Outfits

Outfits
Outfits

Genuss

Genuss
Dining in & out

Reisen

Reisen
Reisen

Neueröffnung Coa in Stuttgart





Ende August hat in Stuttgart das Coa neu eröffnet. 
Seines Zeichens ein asiatisches Restaurant. 
Laut Internet ist das Coa eine Kette und gibt es noch in folgenden Städten: Berlin, Frankfurt, Mannheim, Sulzbach, Prag und jetzt eben auch Stuttgart.

Neugierig wie wir sind, haben Herr Chlencherei und ich uns in seiner Mittagspause getroffen und ein Probeessen veranstaltet. 
Wer sich wundert, dass es auf den Bildern so leer ist, kurz nach zwei Uhr ist anscheinend nicht die liebste Essenszeit von uns Schwaben ;-) 
Ich bin da wohl eine Ausnahme, ich kann immer essen und mein Mann ist Nord-Hesse, dass ist eh nochmals ein gaaaanz anderer Menschenschlag :-D

Für Stuttgarter, 
das Coa liegt schräg gegenüber des Palast der Repuplik oder auch des Gravis Stores. Auf den ersten Blick erinnern die weinroten Schirme, welche die Aussenbestuhlung vor der Sonne schützt, sehr an Vapiano, auch die soliden Holzbänke wecken diese assoziation.


Das Interior kann man am besten so beschreiben: Industrieloft trifft auf Asien mit einem hauch von Wildem Westen. Ausserdem hat man sich in den 60er -70er noch ein paar Sessel geborgt. 

Groovy! 
;-)





Aber, mir gefällt es wirklich gut! Es muss nicht immer alles aus einem "Guss" sein!


Die Tische sind mit Bestecke und Speisekarte, die ich erst für ein Platzset oder so was gehalten habe, schon eingedeckt. 



Gefällt mir auch sehr gut, so muss man nicht warten und kann sich schon über die Speisen informieren.



Als Starter wählen wir die Summerrolls mit Rindfleisch, die Bastelanleitung steht zum Glück in der Karte.

Man bekommt 3 Hauchdünne "Bögen" Reispapier, ausserdem frischen Salat, Reisnudeln, Koriander, Thaibasilikum, Minze, Frühlingszwiebeln, Karotten (ich hoffe ich hab nichts vergessen) das Besagte Rindfleisch und die Hoisin Souce hübsch auf einer Platte serviert. Schön ist, dass man dadurch wirklich sieht was in die Rolle kommt und man keine Angst haben muss, dass einmal die Küche aufgefegt wurde ;-) 




Weniger schön ist, dass, wenn man keinen Spaß hat mit den Finger zu essen, bzw mit dem Essen zu "arbeiten" einem da leider keine Wahl bleibt. Ich mag es, mein Mann findet es "nicht so toll".
Das Essen ist gut. Das Rind vielleicht ein bisschen zu trocken, aber der Geschmack ist gut. Die Soße gefällt mir auch, oft ist sie, gerade wenn Sie gekauft ist, sehr salzig, das Cao wirbt damit, dass alles Speißen 100% Handmade sind. Das glaube ich jetzt einfach mal, die Summerrolls sind es. Made by Mrs. Chlencherei ;-)


Weiter geht es für mich mit der Nummer 61 Honey Sesame Duck Tale
Undon-Nudeln mit gebratener Honig-Sesam-Entenbrust, frischem Gemüse, grünen Bohnen, Pak Choi und Kirschtomaten-Ingwer-Sauce. Gekennzeichnet ist das Gericht mit 2 von 3 Chillichoten.

Die Portionen hat für mich eine optimale Größe! 


Nur was den Schärfegehalt angeht weiss ich jetzt nicht, wo sich da "zwei Chillichoten" versteckt haben sollen...nun gut, ich esse sehr gerne, sehr scharf und bin da vielleicht auch nicht die richtige Testperson.

 Das Gemüse ist frisch und hat biss, die Soße ist auch schön würzig und man schmeckt den Ingwer gut raus. 
Die Entenbrust ist saftig nur, ich weiss nicht, wie sie zubereitet wurde...sie schmeckt weder gebraten, noch gekocht im Grunde sieht sie heiss geräuchert aus, aber schmecken tut sie so nicht...hmm! Nächstes mal werde ich fragen. Bei meinem Mann ist es übrigens das Gleiche. Auch er hat sich Ente bestellt die mit einem ganz eigenen Geschmack daher kommt.

(das ist übrigens völlig wertungsfrei gemeint. Die Ente schmeckt weder besser noch schlechter als sonst, nur anders)
 Ich vermute, dass sie irgendwie vorgegart ist und durch das wiederholte erhitzen sich der Geschmack verändert hat. 
Aber zart ist sie!

Mein Mann testete die Ente mit Curry. 
Das war auch gut, aber nicht besonders spektakulär. 



Was uns beiden nach dem Essen aufgefallen ist, der eigenartige Nachgeschmack, den wir beide nach dem Asiatischen Essen gerne mal im Mund haben blieb aus. 
Sehr angenehm! 
Vielleicht kommt das durch fehlendes Glutamat? 

Sehr nett und aufmerksam sind übrigens die Bedienungen. Wir wurden gut bedient, und auch als ich meine Nudeln nicht aufgegessen hatte (ich spare gerade Kohlenhydrate ein) wurde das nicht einfach ignoriert sondern sich erkundigt ob etwas nicht in Ordnung war. 
Freundlich, unaufdringlich. Mag ich!!  

Allen in allem finde ich, ist das Coa ein solide, gute Sache. 
Aha-Erlebnisse wird man, vermutlich, keine haben, aber ich glaube das ist auch nicht das Ziel des Coas.

Ich denke wer asiatische Küche mag wird trotzdem viel Freude an der Karte haben, da man mehr als nur gebratenen Nudeln und Schwein Süß-Sauer findet ;-)

Ich probiere übrigens das nächste mal die Dim Sum. 

Kennt Ihr Coa?
Wie sind Eure Erfahrungen?

Alles Liebe,

Chris 



Kommentare

  1. Jep, ich kenne Coa!

    Bin recht oft in Mannheim und da steht meist Coa auf meiner Speisekarte. Gerade weil alles so frisch zubereitet ist und meiner Meinung nach gut verträglich.

    Wenn sie das in Stuttgart anbieten, dann geh mal zur Feelgood Night, ist der erste Montag im Monat und man bekommt ne Begrüßungscocktail und ne Starterplatte für umme.
    Hat echt ne nette Atmosphäre :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp!!! Ich muss gestehen, ich kannte Coa nicht! War aber gleich 2 Tage nach der Eröffnung da...ich muss doch alles gesehen haben ;-)

      Löschen
  2. Klingt ja super lecker...aber bis das in die Norddeutsche Provinz kommt müssen wohl noch 30 Jahre ins Land gehen ;)
    Wär ich mal in der Heimat - Stuttgart - geblieben! :P

    AntwortenLöschen
  3. Ich komme ja auch Mannheim :-) und klar kenne ich das Coa schon sehr lange... Da ich im Obst und Gemüsegroßhandel arbeite sind es auch Kunden...und wenn ich mich nicht täusche gehören Vapiano und Coa sogar zusammen... bei uns ist es sogar nebeneinander :-) aber ich will nichts falsches sagen. Ich mag die hausgemachte Limo dort, oder Eistee...was auch immer, sehr lecker. Aber für mich gibt es auch bessere ^^ mein Mund will Geschmacksverstärker LOL das merkt man halt auch das dort anders gekocht wird, natürlicher, was ich sehr toll finde.

    LG Adi

    AntwortenLöschen

Nur nicht schüchtern ;-) ich freue mich über Kommentare!