Pages

Categories

SOCIAL MEDIA

Featured Post

Curvy Fashion Pop Up Store; der Les Soeurs Shop in Hamburg

Werbung ohne Auftrag Ihr Lieben, wenn ich in Berlin bin gehört ein Besuch im Les Soeurs Shop einfach dazu und nun gibt es für alle ...

Read More

Curvy Fashion Pop Up Store; der Les Soeurs Shop in Hamburg

5/15/2019

Keine Kommentare
Werbung ohne Auftrag

Ihr Lieben,

wenn ich in Berlin bin gehört ein Besuch im Les Soeurs Shop einfach dazu und nun gibt es für alle Curvys aus Hamburg und Umgebung die Möglichkeit eine Woche lang vom 1.-8. Juni den Les Soeurs Pop up Store in den Weidenallee 61 zu besuchen.

Wenn Ihr Zeit habt, schaut unbedingt vorbei!


Read More

Outfit; Bye, bye Lederleggings und dicke Pullover

4/24/2019

Keine Kommentare

Heute nur ein ganz kleiner Beitrag. Aber da der Sommer mit großen Schritten kommt - heute und morgen sind Temperaturen von 25 Grad möglich -  will oder muss ich mich für erste von einem meiner liebsten Winter Outfits verabschieden und das darf natürlich nicht im Schrank verschwinden, ohne es Euch gezeigt zu haben.


Den Pulli habe ich wirklich rauf und runter getragen und auch die Leggings in Lederoptik war ein Lieblingsteil.

Aber mal ehrlich, in der Leggings werde ich mich im Sommer zu Tode schwitzen. Schon jetzt wurden meine Beine an wärmeren Tagen "klebrig".

Nicht mein liebstes Gefühl!

Den Pulli finde ich einfach unglaublich schön, lange hab ich ja kein braun getragen, aber dieses Camel kann ich mir nun nicht mehr aus meinem Kleiderschrank wegdenken.

Mal sehe, ob ich eine Sommeralternative in diesem Farbton finde.

Ihr seht! Heute gab es keine großen Worte. Aber das muss ja auch nicht immer sein.


Alles Liebe,

Eure Chris



Read More

Outfit; Liebe Anna deine Chris - Anna Scholz by Ulla Popken

4/04/2019

Keine Kommentare

                                                  Bezahlte Werbung in Kooperation mit Ulla Popken




Liebe Anna,

 Juni 2017 trafen wir uns auf der Panorama Berlin. Wir kamen ins Plaudern und in einem Nebensatz erzählte ich Dir, dass Du mir vor 10 Jahren meinen Fashion Horizont erweiterste. 

Heute möchte ich Dir die ganze Geschichte erzählen.

Ich war süße 29 und im Begriff meine Jugendliebe zu heiraten. Auf der Suche nach einem Standesamtkleid wurden mir als dicke, junge Frau schnell Grenzen gesetzt. Ja, es gab Möglichkeiten, aber kein Kleid war darunter das mir entsprach. 
Bei Recherchen im Internet- täusche ich mich, oder war damals das Internet noch anders, familiärer und die Frage "haben die denn eine Homepage" wurde nicht mit schmunzeln quittiert- fand ich Dich!

Anna aus Deutschland die es in London geschafft hatte. Anna die eine von uns ist, aber doch mutiger. Anna die für uns den Weg ebnete.

Leider gab es Deine Mode zum damaligen Zeitpunkt nur vereinzelt in Deutschland. Mutig bestellte ich mir - nachdem ich erst in London anrief - ein Kleid und bezahlte per Paypal (pay was?) das Kleid kam, es stand mir hervorragend, aber das letzte Bisschen fehlte mir. 

Erneutes Stöbern auf deiner Homepage brachte mir das Wow Erlebnis! Ein Kleid, hauteng aus Spitze und unterlegt mit Lila Stoff entfachte meine Begierde. 

Dies oder keines!
 Allerdings wollte ich es anprobieren und so telefonierte ich sämtliche "Molly Läden" - ja, vor zehn Jahren hießen die Läden noch gerne irgendwas mit mollig- ab, bis ich es in einem Laden 45km von hier entfernt fand. Ich zog es an und war angekommen! Für mich war es ein erster Schritt in meine Fashionfreiheit. 

Vergiss bitte nicht, dass es keine so große Community gab wie heute, aber ich wusste nun, es gibt Dich da draußen! In gewisser weise hat deine Mode, dieses Kleid, mich an die Hand genommen und mir den Weg gezeigt.

Nun, 10 Jahre später hat das Kleid mir gute Dienste geleistet. Es hält und hält - anders als meine erste Ehe - hat mich auf Bälle, Hochzeiten und Beerdigungen bekleidet. Überquerte sogar mit mir den Atlantik.

Als ich nun in Berlin davon sprach es in Rente zu schicken, sagtest du, ich solle dem Kleid noch einen zweiten Frühling gönnen.

"Kombiniere es mit einer Lederjacke und du hast nochmals ein anderes Kleidungsstück"

Du hattest recht! 10 Jahre später hast du mich ein weiters mal an die Hand genommen.

Ich danke dir!

Heute ist es um einiges einfacher geworden ein tolles Stück von Dir zu erwerben und einige Deiner Kleider hängen in meinem Schrank. 

Umso geehrter bin ich, dass ich heute ein weiteres Mal Deine Kollektion in Zusammenarbeit mit Ulla Popken vorstellen darf.

Danke für alles was Du für uns Curvy Frauen gemacht hast.


Deine Chris 

Wie Ihr seht ist Anna Scholz für mich mehr als "nur" eine Plus  Size Designerin. 

Gerne möchte ich Euch nun noch ein bisschen was über die aktuelle Kollektion Anna Scholz by Ulla Popken erzählen. 

Alle Teile findet Ihr übrigens hier: Anna Scholz by Ulla Popken

Wie immer bin ich von den ausdrucksstarken Farben begeistert, trug ich letztes Mal ein Kleid im kräftigen Rot - den Look findetIhr hier Chris im roten Anna Kleid, hab ich mich dieses Mal für ein sattes grün mit einem Blumenmuster entschieden. 

Die Schnitte der Kollektion sind schön feminin und die hochwertigen Stoffe fallen ganz wunderbar. Nichts hasse ich mehr als ein "Fähnchen".

Ihr findet sexy Carmen-Ausschnitte, Bindegürtel, Wickeloptik und A-Linien-Schnitte. Spitzen-Details, Plissee-Röcken und Power Suits greifen aktuelle Trends auf.  

Ich bin der Meinung für jede Frau ist etwas dabei und es werden sicher noch ein, zwei weitere Stücke ihren Weg zu mir finden.



Schaut unbedingt rein und erzählt mir, wie Euch die neue Kollektion gefällt.

Eure Chris 






 





Read More

Parenthood; Serien die mich inspiriert haben

4/02/2019

Keine Kommentare

Werbung ohne Auftrag durch Namensnennung






Seid Ihr Cineasten und liebt einen schönen Film oder eine gute Serie? Ich bevorzuge eigentlich immer ein gutes Buch, aber habe für mich auf Netflix ein paar Serien gefunden, die mir wirklich Spaß gemacht haben.

Heute habe ich für Euch meine liebsten Serien zum Thema Parenthood rausgesucht.

Mich sprechen da besonders Serien an, die nicht suggerieren, dass das Leben mit Kindern immer und ausschliesslich wunderbar ist, sondern Serien die das Thema Elternschaft von allen Seiten beleuchten.

Milcheinschuss original "the Letdown"
(Australien, 2017 momentan 1 Staffel mit 7 Folgen)

Audrey, Jeremy und die frisch geborene Stevie sind eine ganz normale junge Familie. Audrey, eine stay at home Mum, meistert den Alltag auf ihre Art (nur noch ein altes, fusseliges Tampon in der Handtasche und die Periode kommt überraschend? Einfach aus der Windel eine Binde schneiden. DAS sind wertvolle Überlebenstipps für Mamas!).

Ich finde die Serie sehr realistisch und hab das ein oder andere Tränchen verdrückt. Liebevoll und mit einer großen Portion Humor ohne in den Slapstick abzutriften wird der ganz normale Wahnsinn gezeigt. 

Kinderlose werden es an mancher Stelle überzogen finden, aber Eltern werden zustimmend mit dem Kopf nicken. Trotzdem oder gerade deswegen eine Serie für alle.

Übrigens spielt Celeste Barber mit. Wenn das nicht ein weiterer guter Grund ist...


Workin Moms
(Kanada; 2017 momentan 1 Staffel mit 13 Folgen)

Vier sehr unterschiedliche Mütter treffen sich in Toronto in einer Mutter-Kind Gruppe um sich mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Auch hier gefällt mir die Realitätsnähe. Eine Progatonistin - Kate - will Karriere machen, und wird dafür von anderen Müttern verurteilt. Ihr Mann kümmert sich zwar um den Sohn, aber er ist eben "nur" der Vater.

Unter anderem werden die Themen Depression, Abtreibung, "Mutterkrieg", Arbeit, angesprochen und auch hier konnte ich mich wiederfinden


Atypical
(USA; 2018 momentan 2 Staffeln mit insgesamt 18 Folgen)

In der amerikanischen Serie geht es nicht um Babys oder Kleinkindern, sondern um den 18 Jährigem autistischen Teenager Sam Gardner der uns aus der Ich-Perpektive sein Denken und seine Welt zeigt. 

Sam wünscht sich ein selbständigeres Leben und die Abnabelung von der Mutter. Die daraus resultierenden Veränderungen und Spannungen in der Familie werden einfühlsam dargestellt.

Ich weiß nicht realitätsnah das Thema Autismus behandelt wurde, aber ich habe für mich sehr viel aus der Serie mitgenommen.



Read More

#ichbinrichtigso

3/22/2019

Keine Kommentare
Werbung in Zusammenarbeit mit Ulla Popken



ICH BIN RICHTIG SO

Vier einfache, kleine Worte, die so viel Bedeutung haben!

Wie oft lesen wir in Zeitschriften sei schlanker, größer, kleiner, dicker, sportlicher....sein einfach nicht Du selbst, weil so bist Du nicht richtig!

Es ist an der Zeit dieses Denken ins Antiquariat oder, noch besser, direkt auf den Sondermüll zu bringen.

Du bist richtig so, ich bin richtig so, wir sind richtig so!

Man kann es nicht oft genug sagen und für manch einer noch wichtiger, gesagt bekommen. Das gilt für alles Frauen, egal ob Curvy und Plus Size oder schlank.

Unsere Einstellung und unser Denken beeinflusst unsere Sicht auf unseren Körper und schafft Schönheit.

Nicht die Medien entscheiden ob ich schön bin, keine Zahl kann meine Fabelhaftigkeit (ich weiß das das kein Wort ist *g) messen. Ich alleine entscheide das und ich entscheide mich jeden Tag auf's neue für mich und für meine Schönheit, in dem ich sage:

Ja, #ich bin richtig so!

Ulla Popken will uns in Zukunft in unserem Denken und unserem Weg zur Selbstliebe noch stärker unterstützen und auf vielfältige Weise die Message verbreiten.

Der Anfang macht diese tolle Statement-Kollektion.


Neben dem Shirt gibt es noch Unterwäsche, Socken und Nachtwäsche die alle mit kleinen "Stolzmachern" - wie Ulla Popken die liebevollen Statements nennt - versehen sind.

Ich habe es in meinem Instagram schon erwähnt, das #ullasmädels-Shirt verdeutlicht für mich das Mode Spaß machen soll. Das Shirt gibt es in den unterschiedlichsten Farben, aber nur auf dem grauen Shirt ist die Schrift in unterschiedliche Farben, was für mich die Vielfalt, die Power und die bunte Schönheit von uns Frauen versinnbildlicht.

Denn, #ichbinrichtigso


Alles Liebe,
Eure Chris
Read More

How to wear: Animal Print

3/15/2019

1 Kommentar
Werbung. Das Outfit wurde mir von Navabi  zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank

How to wear Animal Print



Ihr wisst, ich bin immer Team "Trage was Du willst und schere Dich nicht um Regeln" aber ich weiß auch, dass manche Pieces schwer zu tragen und/oder kombinieren sind. 

Darum möchte ich Euch heute ein paar Tipps geben, welche ich für meine Animal Print Outfits beherzige und Euch vielleicht ein bisschen helfen Euren eigenen Animal-Style zu finden. 




1. Weniger ist mehr

Bei mir bleibt es meistens bei einem Teil mit Animal Print. Bei Accessoires und Schuhe drücke ich gerne mal ein Auge zu (bleibe dann aber in der gleichen Tierfamilie), aber mir wäre zb eine Leobluse in Kombi mit einer Leohose zu viel. Kann aber schon auch toll aussehen

2. Pro Outfit nur ein Tier

Ja, die Läden sind gerade voll und es gibt viele wunderschöne Teile mit Print, aber ich will ja nicht gleich wie ein ganzer Zoo aussehen. Daher mische ich keine Prints! Auch nicht mit Accessoires! Trage ich ein Leokleid kombiniere ich nicht eine Schlagentasche dazu. 

3. Accessoires zählen auch

Wenn Du Dich nicht im Leo Kleid siehst, wie wäre es denn dann mit ein paar tollen Sneakern oder dem Haarband im Animal Print? Taste Dich langsam heran. 

Solche Accessoires können Outfits einen ganz spannenden Twist geben.


.4. Trage es mit Selbstvertrauen 

Wie bei allen Outfits, steh zu Deiner Wahl, fühl Dich wohl und sei stolz eine so toller Mensch zu 
sein! 




Wie immer ist das nur eine kleine Anregung. Ich freue mich zu sehen, was Ihr daraus macht.

Alles Liebe,

Chris 


Read More
Copyright © Chlencherei . Blog Design by SkyandStars.co