x

Where to sleep; Hotel Friends Düsseldorf


Wie versprochen möchte ich Euch heute über das Hotel Friends in Düsseldorf berichten. Für mein Shooting mit dem Modelabel Navabi durfte ich zwei Nächte im Friends nächtigen. Da ich unglaublich neugierig bin, habe ich mich natürlich schon vorab über das Hotel informiert und kam erwartungsvoll in Düsseldorf an.


Die Lage 

Meine Anreise erfolgte per Bahn. Das Hotel liegt in der Worringer Straße und ist vom Hauptbahnhof innerhalb von 5 bis 10 Minuten gut zu erreichen. Der Stadtteil, in welchem das Hotel liegt, ist sehr bunt gemischt. Auf neudeutsch würde man vermutlich Multikulti dazu sagen ;-)

Parken

Da ich ohne Auto angereist bin, war das für mich nicht relevant. Ich weiss aber, dass meine Kollegin Stephanie in der Garage gegenüber parkte. Diese war wohl etwas dunkel, aber ansonsten OK.

Zimmer

Die Ausstattung der Zimmer ist jeweils nach einem übergeordneten Thema erfolgt. Das Hotel Friends insgesamt hat das Thema Schule als Leitlinie für das Interieur gewählt.


Auf der Homepage heisst es dazu:


"Manege frei für Individualisten! Im #hotelfriends begibt man sich auf eine Zeitreise in die Schulzeit  der 70er und trifft auf eine außergewöhnliche und spannende Designwelt für tagträumende Weltenbummler und nachschwärmende Cityhopper.
Kein Zimmer gleicht dem anderen, kein Möbelstück ist zufällig ausgewählt, kein noch zu kleines Detail ist dem Zufall überlassen. Hier wurde lange und intensiv am Designkonzept gebastelt und somit erzählen alle 40 Gästezimmer ihre eigene und spannende Geschichte."

In meinem Zimmer, ich nenne es hier mal Sporthalle, erwartete mich ein tatsächlich das Flair einer Sporthalle der 80er Jahre. Glaubt mir, ich weiss Bescheid! An den Wänden hängt ein Stück Hallenboden, ich sehe Tennisschläger und ein Sprungbrett. Alles in allem ist die Dekoration liebevoll und durchdacht, mir ist es aber ein bisschen zu viel. Da selbst die Fensterbank belegt ist, bleibt wenig Ablagefläche.

Dafür ist mein Zimmer groß, hell, und im Badezimmer kann man sogar tanzen. Schade, dass ich einen Ganzkörperspiegel vergeblich suche. Allerdings wurde mein Zimmer erst am Tag zuvor fertig, vielleicht kommt dieser noch.


Meine Bloggerkollegin hatte ein bisschen Pech mit ihrem Zimmer. Das Thema ihres Zimmer war Theater AG, und der Raum sehr dunkel und voller Puppen. Da kam dann doch der ein oder andere komische Gedanke auf.

Frühstück

Ich bin normal kein "Frühstücker", aber unterwegs geniesse ich ein gutes Frühstück sehr. Das Frühstück im Hotel Friends hat mich nicht enttäuscht. Klassiker wie gekochte Eier - andere Eierspeisen bekam man frisch gemacht - Lachs, diverse Aufstriche, Wurst und Käsewaren waren reichlich und in guter Qualität vorhanden. Besonders hat es mir der selbst gebackene Kuchen angetan.


Service

Beim Service wurde ich wieder ein bisschen an die Schule erinnert. Vielleicht kennt Ihr das Gefühl noch, wenn Ihr als Fünftklässler in den Oberstufenraum musstet, um da eine Nachricht anzuliefern. Alle total nett, aber einfach auch ein bisschen cooler als man selbst.

Fazit

Mir hat es gut gefallen. Ich empfand das Design beim ersten Mal als etwas zu aufregend. Das Designkonzept ist sehr speziell und wird bestimmt ihre Liebhaber finden. Ich muss einfach nochmal im Hotel Friends übernachten.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nur nicht schüchtern ;-) ich freue mich über Kommentare!

Powered by Blogger.

Social Media