x

Berlin ; Fashionweek 2017


Ich sitze hier und lasse die vielen Eindrücke der Fashionweek auf mich wirken. Es war wie immer durchwachsen.

Mit gemischten Gefühlen bin ich vergangen Donnerstag wieder in Stuttgart gelandet.

Wo fange ich an?

Ich denke "First thing first" da ich im Rahmen der Fashionweek in Berlin war, möchte ich als erstes über die Mode sprechen.

Auf der Panorama wurden die kommenden Trends der Herbst/Winter 17/18 Saison präsentiert. Primär habe ich mich natürlich für die Plus Size Mode interessiert, aber ich kam nicht umhin, bei der Suche nach Halle 7c und 7b einen Blick auf die Straight Sizes zu werfen.
Das erste was mir aufgefallen ist, die Aufbauten waren ausgefallen und liebevoll gestaltet. Die Messestände machten wirklich was her. Die Messestände im Niemandsland für uns Plus Sizer waren äh, wie sage ich das jetzt freundlich, langweilig. Zum größten Teil waren es einfach Kleiderständer und ein/zwei Sitzgelegenheiten.
Mir ist bewusst, dass es immer eine Kostenfrage ist und im Plus Size Segment nicht annähernd so viel Geld fliest wie bei den "normalen" Größen. Trotzdem hat es Frapp, die ein relaunch
 feiern, geschafft mit Handarbeit und liebe zum Detail einen kleinen feinen Stand zu erschaffen.

Auch Zizzi konnte mich überzeugen, aber da steckt natürlich auch ein bisschen mehr Geld dahinter.
gemütliches Bloggertreffen bei Zizzi



Jetzt aber wirklich zur Mode........


Was kommt, was bleibt?


Es bleiben:

Samt, Bomberjacken, Blumenprint, Graphiken, Metallic, Leder, Kimonos





Es kommen: 

Palazzo Hosen, Plissee (Hosen), Joggpants

Plissee bei Zizzi

Plissee Liebe bei Frapp


Was habe ich vermisst: 

Tatsächlich wurden mir zu wenige Trends aus dem straighten Bereich umgesetzt.
Mir fehlen immer noch raffinierte Schnitte, tolle Stoffe und spannende Details. Ja, es gab sie vereinzelt und nein, meine alltägliche Mode muss nicht nur aus fancy Klamotten bestehen, aber etwas mehr darf es schon sein! Wo sind die überlangen Ärmel mit Rüschen, wo sind die Military oder Circusjackets? Wie wäre es mit schönen Loafern in breiter Passform? Ich wünsche mir bunte Streifen zu dem klassischen schwarz/weiss bzw maritimen blauen oder roten Streifen.

Auf was kann ich verzichten: 

Glitzer, Nieten, Bling, Bling und wilde Aufdrucke.  Gerade bei Mat ging es wieder sehr aufregend zu. Auch das hat seine Berechtigung! Keine Frage, aber ich füge lieber hinzu und drücke den Kleidungsstücken dadurch meinen persönlichen Stempel auf, als das es von vornherein zu beladen ist. Vereinzelte Eycatcher, wie zb aufgenähte Patches, finde ich toll, aber ein ganze Jacke voll Pailetten finde ich anstrengend (ja, ich weiss wer diese Jacke liebt!)
Aber wie gesagt, auch das hat seine Berechtigung!

"Mode ist was Du daraus machst"

Das bringt mich zum nächsten Thema. Die Daheim gebliebenen oder

Was hat mich geärgert: 

Ich bin natürlich nicht nur hier aktiv, sondern auch bei Instagram und Facebook. Meine liebe Freundin Elli von Curvyfashionelli postete einen Beitrag mit Streetstyles der Plus Size Blogger und sofort ging bei Facebook das Geblöke los.

"das kann ich besser" "ich hab zwar keine Ahnung von Mode aber....." "langweilig" "...dann bin ich ja auch ein Blogger "  "was sich alles Blogger nennt"

Mit Verlaub, geht es darum besser zu sein? Und was genau ist "besser"? Für mich sind solche Kommentare wirklich nur dummes, leeres Geblöke! Es ist ja nicht einmal Kritik! Einfach mal rausgeschwätzt. Im Normalfall halte ich mich aus Onlinediskussionen raus, weil mir da einfach das gesprochene Wort lieber ist, aber hier kann sogar ich nicht meine Klappe halten.

Tatsächlich fühle ich mich von den Kommentaren angesprochen und nein, Wiederrum auch nicht, weil, wie kann man mich langweilig finden...... ;-)

Die Frauen, die da blöken mögen einen anderen Geschmack haben, als die auf den Bildern gezeigten Blogger und das ist für mich vollkommen ok! Aber anscheinend wird vergessen, dass Geschmack eine ganz individuelle Sache ist. Gehe ich in ein Restaurant und man setzt mir ein Gericht mit Rosinen vor (ich hasse Rosinen) ist es deswegen kein schlechtes Essen oder schlecht gekocht, es entspricht einfach nur nicht meinem Geschmack.
So ist es auch in der Mode.
Trägt der/die eine lieber zerfetzte Shirts, weite Hosen und ein Kilo Make up und der/die andere Hosenanzug und Pumps ist keines davon besser oder schlechter, nur anders!!

Was nicht meinem Geschmack entspricht ist doch nicht gleich schlecht!

Und bevor es heisst "Ihr seid Blogger, ihr müsst Kritik vertragen und Euch dieser auch stellen"! Erstmal, ich muss gar nichts! Aber davon ab, ist "Langweilig" keine Kritik, nichts worauf ich antworten kann. Stellt Euch vor, Ihr interessiert Euch für den Film XY. Vorab wollt Ihr Euch Kritiken durchlesen. Und diese lautet dann nur: "Langweilig, das kann ich besser!" Öh, ja, jetzt ist mir alles klar.

Im Grunde bin ich über die Häme traurig. Statt sich gegenseitig zu unterstützen, einen offenen Dialog zu suchen wird einfach nur draufgehauen. Gerade den Austausch untereinander finde ich toll und spannend! Aber das vermeintliche "Versagen" zu feiern ist in meinen Augen beschämend!

Genug Negatives

Was hat mich gefreut: 

Ich habe unglaublich tolle, neue Menschen kennen gelernt und wiedergetroffen. Inspirierende Gespräche geführt und viel gelacht!


An dieser Stelle auch danke an das Team von Wundercurves, das Ihr uns alle an einen Tisch gebracht habt!

Danke auch an den Konzeptstore Les Soeurs. So hat ein Store für große Größen auszusehen. Eine tolle Auswahl, ein ansprechendes Ladenkonzept und die beiden Inhaberinnen die Mode lieben und leben.

Das rosa Teilchen hab ich bei Les Soeures entdeckt
Besonders positiv sind mir übrigens auch Lisa und Ihre Kolleginnen von Frapp, die ich auf der Panorama kennen lernen durfte, aufgefallen! So viel Motivation und Interesse an einem Austausch würde ich mir wirklich von mehr Firmen wünschen. Nähe zum Kunden und Endverbraucher schadet ganz bestimmt nicht.
stöbern bei Frapp
Mein Fazit, ich hatte eine schöne Zeit in Berlin! Wie jedes Jahr bin ich allerdings der Meinung da ist Luft nach oben! Plus Size kann doch mehr! Ich bin mir da ganz sicher!

Zum Schluss noch meine Outfits:




*Coat • Samoon / * Pullover • Zizzi / *Jeans • Zizzi / Sneaker • Adidas / Boots • Guess / Shirt & Vest • H&M /



Alles Liebe,

Chris 






Kommentare:

  1. Danke für das Zitieren meines Facebook Posts. Das Einige, inklusive du, das auf sich beziehen und persönliche Meinungen ohne Namensnennung dermassen wichtig finden, finde ich schade. . . . schade, denn sonst ist dein Blog wirklich sehr toll. Und ja, du musst dich der Kritik stellen, denn du schreibst einen öffentlichen Blog und ein ehrliches Feedback sollte da erlaubt sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, tatsächlich hab ich mich auch gewundert, dass es mich so verärgert hat. Allerdings finde ich wage in die Runde geschmissene Kommentare doof und empfinde es nicht als ehrliches Feedback.
      Vielleicht machst Du es uns Blogger in Zukunft einfacher und schreibst zb Liebe/er xy die Hose finde ich nicht schön, weil.....
      Dann kann die Person antworten die angesprochen wurde. So hatte ich nun das Gefühl für mich und meine Blogger Kollegen in die Bresche springen zu müssen.
      Und ich bin tatsächlich der Meinung das ich nichts muss! Ich kann auf Kritik (wenn sie denn Kritik ist und nicht nur Gemotze) eingehen, aber ich MUSS NICHT!
      Ich freue mich, dass Du ansonsten Spaß hier bei mir hast. Aber auch ich darf mal verschnupft sein und mich dazu äussern.

      Löschen
    2. ...kleine Nachtrag, ich weiss nicht mehr, was genau Du geschrieben hast (schön das ich das auch Zitiert habe *g) aber mir ging es in erster Linie um den Austausch in der Gruppe!

      Löschen

Nur nicht schüchtern ;-) ich freue mich über Kommentare!

Powered by Blogger.

Social Media

Design + development by MunichParis Design