Pages

Categories

SOCIAL MEDIA

3/06/2020

Fake Fur und wie Du es erkennst




Man muss kein Veganer sein um sich gegen Pelz auszusprechen. Es gibt absolut keinen Grund - ausser der eigenen Eitelkeit - echten Pelz zu tragen.
Ich selbst besitze noch Pelz von meiner Oma (Jahrgang 1901) aber ich sehe keine Notwendigkeit diesen zu tragen sondern sehe es als ein Relikt aus vergangenen Zeiten.


Wer nun denkt Echtpelz sowieso nicht zu begegnen sei gewarnt.

Echtpelz erkennt man schon lange nicht mehr am Preis! 

Der Bommel der schicken Mütze.....Polyester oder doch eventuell Pelz? So ein bisschen Fuchsfell kann günstiger in der Verarbeitung sein als Polyester.

Eigentlich sollte Echtpelz immer gekennzeichnet sein, bei Stichproben der Tierschutzorganisation Vier Pfoten waren bei Stichproben 51% nicht richtig gekennzeichnet.

Da einige von Euch jetzt im Sale sicher zuschlagen wollen und einen Parka, Boots oder ähnliche mit Fellbesatz zu erstehen habe ich Euch die wichtigsten Tips zu Erkennung aufgeschrieben. Meine Quelle ist übrigens Peta.de


4 Möglichkeiten Echtfell zu enttarnen

1. Unterwolle erkennen

Zieht man Kunstpelz auseinander, sieht man eine Unterlage aus Stoff, auf der die Haare befestigt wurden. Beim Echtpelz entdeckt man beim Außeinanderziehen des Oberhaars dagegen erst die sogenannte Unterwolle der Tiere aus feinen, dichten und flauschigen Haaren. Darunter befindet sich Leder.

2. Pusten hilft

3. Natürliches Haar läuft spitz zu

Ein genauer Blick lohnt sich: Wie sehen die Spitzen der Haare aus? Sind sie gerade geschnitten, handelt es sich wohl um Kunstpelz. Spitzes Haar kann hingegen ein Echtpelz-Indikator sein. Denn in der Natur dünnen die Enden des Haare für gewöhnlich aus.

4. Die Brennprobe anwenden

So würden es die Textilprofis machen! Klar, dieser Test lässt sich natürlich nicht so einfach im Laden umsetzen, aber er kann eine Hilfe sein, um zum Beispiel den Besatz eines Erbstücks zu analysieren: Man verbrennt ein paar Haare. Zerfallen diese und geben sie den typischen Geruch von verkohlten Haaren wieder, ist es Echtpelz. Künstlicher Pelz riecht hingegen synthetisch, und die Haare schmelzen zu kleinen, harten Klumpen zusammen.


Wie steht ihr zu dem Thema Pelz? Ein Relikt aus alten Zeiten oder ein Trend der nie vergeht?
Alles Liebe,
Eure Chris 

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Nur nicht schüchtern ;-) ich freue mich über Kommentare!

Copyright © Chlencherei . Blog Design by SkyandStars.co