x

Der lange Weg zum Ja! Part 3


Morgens ist es tatsächlich ein kleines bisschen besser.





 Die 3 Stunden schlaf die ich abbekommen hab, haben gut getan.

Um 11 Uhr geht es dann zum letzten Hochzeitswalzerkurs. Wir hatten schon Einzelstunden in Stuttgart und fühlen uns soweit fit. 

Mutig legen wir unsere CD ein und tanzen zu unserem Song "You light up my life"



(wir hatten die Version von Whitney Houston, da ich aber anscheinend im Takatukaland lebe kann ich das Video nicht anschauen bzw posten)

 Hach, mir kommen fast die Tränen, ich schwebe in den Armen meines Liebsten durch den Tanzsaal, träume von unserer Hochzeit....
Klick nach 30 Sekunden ist die Musik aus.

Der Tanzkasper: "Was haben sie denn da gelernt? Gelinde gesagt, dass sieht bescheiden aus?"

Uns fällt das Lächeln aus dem Gesicht! Was hat der böse Mann gesagt? Bescheiden? 

Wir? Ginger und Fred! Schlagartig finde ich ihn blöd und will gehen ;-)
Gemeinsam werden wir vor den Spiegel zitiert und bekommen alles nochmals neu beigebracht. Eins, zwei, drei, eins, zwei, drei, Wo ist der Spiegel? Wo ist die Empore? Es ist mir Scheiss egal wo Spiegel und Empore sind, auch wenn sie meinem Mann helfen sollen die Orientierung nicht zu verlieren.

Ich bin dagegen! Gegen alles!

Nach Sprüchen wie: "Die Frau ist beim Tanzen nur Beiwerk" ist meine Stimmung endgültig unterm Gefrierpunkt angelangt.
(ach ja, spätestens als der Tanzkerl sagt wir dürfen bis zum Walzer kein Alkohol trinken findet mein Mann ihn auch doof *g*)

Gut, aber auch diese Stunde geht rum und während der Tanzkasper nach den Handwerkern schaut, tanzen Herr C. und ich heimlich unseren alten Tanz und beschliessen an der Feier eine Mischung aus dem Stuttgarter und Weimarer Style zu tanzen.


Hah! Bäääh, lange Nase!

Durch die Aufregung hat sich mein Ausschlag zurück gemeldet und ich bin, mal wieder, den Tränen nahe.

Also mach wir das was immer hilft um die Stimmung zu heben. Shoppen ;-) Wir gehen zu Müller um die letzten Kleinigkeiten zu besorgen. Mein Liebster deckt sich im Untergeschoss mit Erkältungsmitteln und Taschentüchern ein und ich stöber ein bisschen bei den Kosmetikartikeln.




Die beiden Döschen sind unter anderem mit in den Korb gewandert :-)

Daheim bzw. im Hotel angekommen schicke ich Herrn C. direkt wieder los in die Apotheke, mein Ausschlag hat neue Dimensionen angenommen.
Mit einer Zinksalbe als Beute kommt er zurück.

So langsam trudeln auch die ersten Gäste ein. Viele Küsschen und Umarmungen werden verteilt. Schulterklopfen und lustige Sprüche a la noch könnt ihr es euch überlegen etc.
Nun ja......

Abends haben wir ein come together für die Gäste die am Standesamt teilnehmen organisiert.
Mit 30 Mann sitzen wir im Schwarzen Bären


geniessen unseren Vesperteller



 und die gute Stimmung.

Ich hab inzwischen von meinem Papa eine Kortisonsalbe bekommen und bin auch im Glück.
Der Abend ist einfach rundum gelungen. Ganz entspannte Stimmung und tolle Gespräche.
Gegen 23 Uhr verlassen wir die Gaststätte um unseren Schönheitsschlaf an zu treten.

Kommentare:

  1. Wow, das klint alles wirklich sehr spannend und aufregent und emotionsgeladen. Aber super schön und wunderbar! =)

    Allerliebste Grüße,
    Katta.

    AntwortenLöschen
  2. "Die Frau ist beim Tanzen nur Beiwerk"?!?!?! Also dem Kasper hätte ich aber ordentlich die Meinung gegeigt!!!

    Im Übrigen finde ich deinen Hochzeits-Krimi sehr spannend zu lesen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch dir vielen Dank! Du, wäre ich alleine gewesen hätte ich vermutlich nicht an mich halten können, aber mein Süßer schaute schon so bedröppelt, dass wollte ich ihm nicht antun und mein Gedanke war, die Stunde geht schon rum ;-)

      Löschen
  3. Ich mag es deine "Geschichten" zu lesen. Du hast einen wundervollen Schreibstil und ich freue mich auf die weiteren Teile. :)
    Aus diesem Grund habe ich dir einen Award verliehen. Schau doch einfach mal bei mir vorbei.;)
    http://beautyinkognito.blogspot.de/2012/10/liebster-blog-award-die-zweite-runde.html

    Liebe Grüße
    Kali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sage ich direkt nochmals Danke ;-)
      Und 1000 Dank auch für den Award!! :-*

      Löschen
  4. Also ich hatte ja irgendwie noch nie auf dem Schirm ein Hochzeitswochenende mit "kleiner Reise" zu machen, aber das hört sich traumhaft schön an. Bis auf die Sache mit dem Auge und dem Tanzfutzi, versteht sich! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die auf die beiden Sachen hätte ich echt verzichten können :-( nun ja...
      Du, das mit dem WE hat sich dann auch mehr zufällig ergeben. Erst wollten wir Fr. Spätnachmittag anreisen (um uns am nächsten Tag trauen zu lassen) aber dann dachten wir, mehr Zeit ist auch schön. Schön war, dass so viele mit uns früher angereist sind.
      Ich kann es nur empfehlen. Ist ja ziemlich amerikanisch so zu feiern :-)

      Löschen
  5. Ich will wissen wie's weitergeht! :) Nagut, wie es endet kann ich erahnen :D

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ahhh wie krass! Das ist ja echt ein Zufall. Ich freu mich voll für Euch und wünsche Euch natürlich auch alles Liebe und Gute und eine tolle Zeit!
    Erzähl mal mehr bitte!!! Wie sah Dein Kleid aus etc.

    Ganz liebe Grüße

    Caro

    AntwortenLöschen

Nur nicht schüchtern ;-) ich freue mich über Kommentare!

Powered by Blogger.

Social Media

Design + development by MunichParis Design