x

Nachdenkliche Frau Chlencherei


Heute sind mir 2 Dinge "über den Weg gelaufen" die mich zum Nachdenken anregen.

Nein, es geht diesmal nicht darum, welcher Lack zu welchen Schuhen passt ;-)

Zum einen war es ein Bericht einer netten Bloggerkollegin über die Platform Rich meets Beautiful, bei der sie Mitglied ist 
(ob ich mich zu der Seite äussern möchte werde ich mir noch überlegen) 

Zum anderen eine zufällige Begegnung bei H&M in der Plus Abteilung. 

Davon will ich Euch berichten.

Ich steh zwischen den Regalen und schau mir einen Pulli an (wunderschön, aber ich hab ihn nicht gekauft) als mich eine junge Frau anspricht (20-25 Jahre) 

Sie: Pullis gibts dieses Jahr auch keine gescheiten, entweder blöde Farben (zeigt auf einen Pulli in Pink) oder so eng geschnitten, dass man sie nicht tragen kann.

Ich: Hmm, schon aber ein paar Sachen sind schon ganz gut, den (heb den Pulli den ich gerade in der Hand habe hoch) finde ich ganz nett!

Sie: Hosen gibts auch keine, H&M lässt echt nach!

Ich: Das stimmt, die Auswahl hier ist echt nicht berauschend! Aber schaumal, (ich zeige auf eine Jeans) die ist ganz gut geschnitten, die hab ich auch, probier die doch mal.

Sie, schaut mich an: Also, ich kann das nicht tragen, meine Beine sind viel zu dick.

Ich, musstere sie kurz und kann keine "zu dicken" Beine entdecken: Pff! Blödsinn, probier an!

Sie: Nee, nee das ist nichts für mich (und erklärt mir was mit ihren Beinen nicht stimmt, was ich jetzt aber nicht hier im Internet wiedergeben will)

Ich: Ach so, du, wenn du dich damit nicht wohl fühlst dann ist ne enge Hose natürlich nichts.

Das Gespräch ging dann noch weiter, wir sprechen über diverse Läden wo man als Plussi auch was bekommt. 

Als sie plötzlich sagt: ....bei Bon prix hat alles den gleichen Preis, da muss man nicht mehr für große Größen bezahlen......

ich: das stimmt, oft ist es je größer desto teurer 

Sie: Genau, als wäre das (zeigt an sich runter), nicht Strafe genug und lacht.

 Vor lauter Überraschung hab ich auch gelacht.

Aber im Grunde ist es unglaublich traurig seinen Körper als Strafe zu sehen. 

Klar ich steh nicht jeden Tag auf und singe 

" ♪ jupidiiii ich bin dick....schallallaaaaaa ♫" 

aber ich liebe meinen Körper und werde ganz traurig, wenn ich höre oder lese, dass andere das nicht tun. 

Wie ist es bei Euch? 
Ich spreche da auch die nicht Plus Size Mädels an. 
Habt ihr Euren Körper oder irgendwas an Euch schonmal als Strafe empfunden? 

Momentan kämpfe ich auch mit 5-10kg die weg sollen. 
Die Komfortzone ist doch etwas sehr Komfortabel geworden ;-)


Wahaaas!!?? (Schreit da das gesamte WWW!)

 5Kg? Mach 50kg draus, dann wirds realistisch :-D

Nö! Will ich nicht, mag ich nicht! Mach ich nicht! Punkt!

Wir sollten aufhören unsere Körper mit anderen zu vergleich oder zu Messen, (ausser wir machen gerade bei GNTM mit *g*) 
jeder Körper egal ob dick, dünn, alt, jung...ist klasse! 

Was nicht bedeutet, dass Selbstkritik nur schlecht ist. 
Wenn Dir was nicht gefällt, ändere es. Das gilt übrigens für alle Lebenslagen!

Aber, trotzdem ist es wichtig sich erstmal zu lieben so wie man ist, erst dann hat man auch Lust sich mit sich zu beschäftigen. 

Stellt Euch vor, Ihr mögt beispielsweise keine Hunde 
(OK, wie unrealistisch, wer zum Teufel mag keine Hunde??? *g*)
 und nun solltet Ihr einem Hündchen "Sitz" beibringen. 
Das klappt sicher hervorragend wenn Ihr Hunde doof findet ;-)

So ist es auch mit unserem Körper. 
Was wir Lieben behandeln wir gut und sorgen uns drum, 
was wir hassen ignorieren und missachten wir. 

 Lasst uns aufhören Körperrassisten zu sein. 
Es gibt nicht nur eine, einzige richtige Art wie ein Körper auszusehen hat, sonder unzählige viele.

Egal ob skinny, mollig, schlank, fett...wir sind alle gaaaanz normal!





Alles Liebe Chris 





Kommentare:

  1. Toller Post!
    Ich bin sehr schlank, früher, gerade in der Pubertät war ich richtig, richtig dünn und musste mir oft Sprüche wie "Du siehst aus wie ne Leiche" und "Skelett" und "du siehst aus wie ein Junge" anhören. Ich habe total unter meiner nicht vorhandenen Figur gelitten.

    Ich finde, du hast vollkommen recht. Man muss sich selbst lieben.

    Übrigens finde ich nicht, dass du "fett" bist und 50 Kilo abnehmen musst. Bei dir ist nämlich alles richtig toll proportioniert :) Mein Freund sagt immer "eine Barbie in Übergröße" :) (Barbie jetzt halt von der Figur, nicht vom Style :D)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Maybe das du was zu meinem Post schreibst, an deinem Beispiel sieht man es dann auch wieder, wie man es macht ist es "falsch" ist man sehr dünn wird einem direkt ne Magersucht oder "nicht weiblich sein" attestiert ist man mollig ist man "faul" und "undiszipliniert" ist man genau "richtig" vom Gewicht finden andere vielleicht das man "totaaaal arrogant" und "eh blöd" ist.
      Irgendjemand motzt immer ;-) deswegen sollte es man einfach sich selber recht machen.

      Kicher Barbie in Übergröße finde ich ja total süß! Sag ihm mal liebe Grüße!

      Löschen
    2. Schau mal :)

      http://maybebrainwash.blogspot.de/2012/12/mein-lieblingsblog.html

      Löschen
    3. Ooooh! Jetzt bin ich ganz gerührt! Vielen, vielen Dank! Ich freue mich so, dass du soviel Spaß an meinem Blog hast und immer wieder was zum lesen findest!

      Löschen
  2. Sehr schön geschrieben & bin bin genau deiner Meinung! ;)
    Bei mir müssen auch so 10-15 Kg weg^^ Aber ansonsten fühl ich mich eigentlich ganz wohl in meinem Körper :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natadi, mach doch aus dem müssen ein können ;-)
      Danke für deinen Beitrag

      Löschen
  3. Schön geschrieben :)
    Ich würde auch gern noch 5-10 Kilo loswerden, momentan bin ich zwar auf einem einigermaßen guten Weg, aber ich habe auch mit meinen Beinen zu kämpfen. Ich habe sehr viel Oberschenkel, sodass mir das in vielen Hosen Probleme bereitet. Dort sitzt die Hose dann eng, am Bauch ist sie aber viel zu weit und rutscht dann ... unschön. Aber ich denke, dass man mit egal welcher Figur halt immer schauen muss, welche Klamotten, Farben etc. einem stehen. Bei größeren Größen ist die Auswahl eben anders und oft muss man da wohl genauer gucken, aber andererseits hilft es auch nichts, wenn ich mich mit Größe 42 in ein Kleid passender Größe begebe, das aber hauteng geschnitten ist. Das will halt keiner sehen und darin fühl ich mich nicht wohl ;)
    Leute, die sehr schlank sind, haben vielleicht mit anderen Kleidungsstücken Probleme, einige Frauen haben dicke Waden, dünne Handgelenke etc. ... Natürlich kann man den Wunsch haben, etwas an sich zu verändern, aber wie du schon schreibst, soll man versuchen, sich zu akzeptieren wie man ist und dann "verbessern" wie es einem möglich und nötig erscheint.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Dir vielen Dank für deinen Beitrag Carolin.
      Tja siehste, an meinem Bauch rutsch nichts...da ist alles und noch viel mehr da. Bauchspeck für alle :-D dafür sind meine Beine supi (also finde ich)
      Ich gehör zu den Personen, die trotz Übergröße vieles tragen, aber eben nicht alles (wobei Hauteng in Größe 42 kann schon verdammt hot sein!) Ich finde nämlich nicht, das ICH alles tragen kann. Wie andere Mädels (egal welche Gewichtsklasse) das für sich sehen ist mir egal. Wer bin ich über andere zu urteilen? Genauso hab ich nicht das Recht zu werten.

      Nur für mich gibt es Grenzen (kleine *g* aber es gibt sie) jetzt werden sicher einige aufschreien...das hat dir die Gesellschaft vorgegeben etc. nein, ich traue mir schon ein eigenes Empfinden für Schönheit und Ästhetik zu ;-)

      Liebe dich und alle wird gut ;-)
      (wenns mal wirklich sooo einfach wäre)

      Löschen
    2. Wenn man den eigenen Körper grundsätzlich schonmal mag, ist das ja auch ein gutes Fundament, auf das man (mit Kleidung) aufbauen kann ;)

      Löschen
  4. I's the greatest instrument you'll ever own - besser kann mans nicht ausdrücken. Was gewinne ich an Lebensqualität indem ich mir kilos runterhungere, was verliere ich dadurch an selbiger Lebensqualität?
    Schreibt eine die sich freut wieder ein paar kilo mehr auf den Rippen zu haben...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Antwort zu deinem Beitrag :

      siehe unten...

      weiss nicht warum der da gelandet ist :-)

      Löschen
  5. Christine, sehr, sehr schöner Spruch! Danke! Auch deine Frage ist nicht unberechtigt! Lohnt es sich wirklich? Wird "danach" dann "alles gut"? Oft liegen die Probleme ja auch ganz wo anders.
    Ich freue mich über deine paar Kilo mehr! Die geben dir noch mehr Power beim singen ;-) (wobei du eigentlich genug Power hast *g*)

    AntwortenLöschen
  6. Als Kind findet man seinen Körper ja auch gut, wie er ist . . .. dann kommen andere Kids und erzählen einem (im schlimmsten Falle die gesamte Schulzeit lang) wie fett man ist und man wird aufs schlimmste gemobbt und gehänselt. Selbstbewußtsein gibts dann keines mehr . . . dann ein gesundes Gefühl zu seinem Körper aufzubauen, so wie er ist, ist sehr schwer . . . Ich hab das erlebt und selbst, als ich fast magersüchtig war und wirklich sehr schlank, war ich genauso wenig zufrieden mit meinem Körper, wie jetzt (wieder 32 Kilo mehr auf der Waage und am Leib). Nichts destotrotz wurde ich WAHRGENOMMEN und gesehen als ich schlank war . . . jetzt wird eher weggeguckt, oder es werden Sprüche abgelassen . . . .
    Ein ewiger Kampf (nicht nur mit den Kilos) mit dem Selbstbewußtsein . . . ich habe ihn noch nicht gewonnen . . . . . . hab grad Weihnachtskekes gebacken . . . . sooo lecker . . . . und ich werde welche davon essen . . . . . UND . . . sie schmecken mir . . . .
    Deine Posts sind klasse und ich freu mich jedes Mal wenn ich was Neues hier zu lesen bekomme . . . .
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tina,
      da hast du ja schon einen langen, steinigen Weg hinter dir. Leider geht es nicht von jetzt auf gleich, Selbstbewusstsein auf zu bauen.
      Wurdest du in deiner, sehr, sehr schlanken Zeit beachtet weil man dich für deinen Körper bewundert hat oder wurdest du beachtet, weil man sich gesorgt hat?
      Wie hast du da wieder raus gefunden? Eine (fast) Magersucht ist ja kein Spaß!

      Zu der "jetzt" Situation, es wird immer Menschen geben die dich bewerten und/oder gemein zu dir sind. Damit musst du leider leben. Aber, du darfst solchen Menschen keine Macht über dich geben. Wenn sie es schaffen dich zu verletzten haben sie direkt gewonnen. Und, wenn du den ersten Beitrag von Maybe liest, egal wie du aussiehst, es gibt immer blöde Typen da draussen. Du kannst nicht jedem gefallen und wirst es auch nicht, aber du hast sicher Freunde, Familie etc. die dich klasse finden und dir ein bisschen zum besseren Selbstbewußtsein helfen können. (Puh! Ich kling wie ein Ratgeber *lach*)
      Wie waren die Kekse? Sehr schön, dass du sie genossen hast! Ich denke (und kenne das auch) das ist nicht immer leicht!

      Alles Liebe Chris

      Löschen
    2. Ich hab zu meiner schlimmsten Zeit (1 Kartoffel am Tag gegessen und 20 Kilometer gejoggt . . . JEDEN Tag) meinen damaligen Freund kennengelernt. Zu der Zeit hab ich schon 1,5 Jahre kein einziges Eis mehr gegessen. So waren normale Dinge, wie in die Eisdiele gehen gar nicht möglich. Er hat mir das Essen wieder soweit beigebracht, dass ich wieder angefangen habe auch mal ein Eis zu essen OHNE danach gleich wieder exzessiv Sport zu treiben. So hat sich dann nach und nach mein Essverhalten etwas normalisiert.
      Mit den Schwangerschaften kamen dann die Pfunde wieder . . . und blieben WW und Pulverdiäten habe ich alle schon hinter mir FdH und andere SiS auch . . . . ich LIEBE einfach zu sehr die falsche Dinge . . . . .
      Mein Problem ist mein Kopf, der mir immer wieder sagt (auch wenn ich es nicht will) dass mich andere gar nicht mögen KÖNNEN, denn ich bin schließlich dick.

      Die Kekse waren übrigens sensationell und heute hab ich Baumkuchenspitzen gebacken, viel Aufwand aber es lohnt sich . . . . sooooooo GEIL . . . . . mjam

      Löschen
    3. Was du da aus deiner Vergangenheit beschreibst, macht mich ganz traurig und ich bin froh, dass du mir nun heute davon schreiben kannst wie lecker die Kekse waren!
      Ich denke aber ein guter Ansatz ist, dass du für dich festgestellt hast, das dein Kopf dir falsche Infos gibt. Hat dein Kopf dafür auch "beweise" das dich die Leute nicht mögen?
      Mein Kopf hat mir früher oft eingeredet, dass ich im grunde nicht singen kann und alle immer nur aus Mitleid mich loben. Auch als ich Preise gewonnen hab, war das ja nur weil 1. die anderen ja auch nicht singen konnten und 2. die Jury halt mit mir Mitleid hatte :-D heute weiss ich das das Blödsinn ist (gut, manchmal flüstert da noch ne kleine dreckige Stimme in meinem Hirn....)

      Meine Baumkuchenspitzen sind leider schon alle weg, (damit hab ich natürlich nichts zu tun *g*) ich werd mich wohl auch nochmals hinstellen....wie du schon schreibst großer Aufwand aber Geil!

      Löschen
  7. Süßer Blog, mir gefällt dein Header total gut :)

    Hast du Lust dich bei meiner Blogvorstellung zu bewerben? Kannst ja mal vorbei schauen, vielleicht lohnt es sich ja :)
    Viel Glück!

    xxxxx

    AntwortenLöschen
  8. Amen!!! Das kann ich nur unterschreiben. Sehen das ganz genau wie du.
    Leider bin ich momentan so unzufrieden mit meinem Körper wie noch nie und bin auch ein wenig am Verzweifeln, weil sich trotz Sport und besserer Ernährung nichts tut. Ich weiß, ich bin jetzt kein Elefantenbaby, aber ich bin halt auch nur 1,63m und dafür bin ich schon recht schwer. Das stört mich halt eben ungemein. Ist zwar viel Muskel dabei, aber ich will gar nicht so muskulös sein... :(
    Naja, wie du sagst, man kann nur selbst was an sich ändern. Also Pobacken zusammenkneifen und weiter arbeiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muskeln sind doch unsere Freunde! :-)
      Aber wenn sie dir nicht gefallen ist das natürlich blöd. Vielleicht änderst du mal die Sportart von Muskelaufbau zu Ausdauer oder Zumba. Da bekommste nicht unbedingt die mörder Muskeln, bleibst aber Fit.
      Lass doch die Zahl auf der Waage links liegen! Solange die Hosen etc. nicht kneifen ist doch alles super!

      Löschen
  9. Wie recht du hast ;)
    Ich gehöre allerdings auch eher zu der Fraktion, die sich in ihrem Körper nicht wohl fühlen. Ich bin jetzt zwar nicht "soo" dick. Also ich kann "normale" Klamotten kaufen.. Aber ich hab erst vor kurzen gemerkt, dass ich eigentlich gar nicht so dick bin, wie ich mich immer sehe :D Ich würde trotzdem gerne noch so 5-10kg abnehmen. Aber hassen tue ich meinen Körper auch nicht (mehr) :D..
    Und wenn ich mal wieder so einen "ich mag meinen Körper nicht"-Moment habe, mache ich eben wieder Diät. Es muss ja nicht mal sein, dass man sein Essen einschränkt. Manchmal hilft es ja schon, wenn man ein bisschen Sport macht und schon fühlt man sich wieder wohl :D
    Hassen und seinen Körper als Strafe sehen, sollte man wirklich nicht. So wird man ja nie glücklich ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch dir lieben Dank für dein Kommentar!
      Das ist doch der erste Schritt in die richtige Richtung! Das nach hassen nicht gleich lieben kommen kann ist ja eigentlich normal. Akzeptieren ist ein guter Anfang!
      Das mit dem Sport kenne ich, oft hilft mir die Bewegung mich wieder gut zu fühlen.

      Wenn man seinen Körper als Strafe sieht denke ich, ist man sein eigenes Gefängnis :-(

      Löschen
  10. Schade, dass manche Menschen so mit ihrem Körper und Sein hadern =(
    Aber man kann es auch verstehen, denn tolerant ist man in unserer Gesellschaft nicht wirklich. Das ist allerdings nicht nur bei Dicken so...auch sehr dünne Frauen werden angefeindet und man unterstellt ihnen Bulimie oder ähnliches...genauso ein Schwachsinn wie man Dicken unterstellt, dass sie immer nur Essen.

    ...ach...das ist ein sensibles Thema und ich wünschte einfach, dass man als Plus Size Person hier in Deutschland zum einen viel problemloser Klamotten shoppen könnte und zum anderen, dass man einfach man selber sein darf und nicht schräg angeschaut wird, weil man keiner Norm entspricht.

    Big is beautiful! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe das wie du :-)
      Toleranz und auch Akzeptanz ist leider für viele ein Fremdwort und dabei muss ich sagen, dass auch viel mollige Frauen dünne anzicken, von wegen sie sind keine richtigen Frauen etc. sprich Toleranz von allen wäre toll!

      Leben und Leben lassen ist zumindest mein Motto. :-)

      Thema Klamotten, ich hab mir da schon ne ganze Weile drüber Gedanken gemacht und ich muss sagen sooo schlimm ist es in meinen Augen nicht mehr, gut, ich bin auch ne ganze Ecke älter als die meisten Plus Size Bloggerinen die ich "kenne" als ich Anfang 20 war, war es echt super schwer was gescheites zu finden, deswegen bin ich jetzt schon relativ zufrieden...ich hab den Eindruck, dass die Industrie jedes Jahr ein bisschen mehr macht und langsam merkt, dass es da einen fetten (hö, hö) Markt zu erobern gibt.

      Aber ja, ich finde auch sie könnten sich ein bisschen beeilen ;-)

      Löschen
    2. Das geht mir auch so....in meinem Alter (32) kann man schon so manch schönes Teil finden, aber ich habe dennoch das Bedürfnis nach einer grösseren Auswahl, denn ich möchte als modebewusste Plus-Size Frau gern eine entsprechende Auswahl haben...klar ist es einfacher geworden mit den ganzen UK Shops die günstig nach Deutschland versenden...aber ein bisschen mehr könnte sich die deutsche Modeindustrie schon beeilen...wie Du ja schon sagst ;)

      Und jawohl...Leben und Leben lassen...ich mag dieses Angezicke generell nicht. Dünn, schlank, vollschlank, dick, fett...egal, denn jeder soll so leben wie er möchte und sich wohlfühlt und nicht über den anderen richten, oder?! :)

      Löschen
  11. Wow dein Post ist echt super! Ich nehme mir auch seit längerem vor ein paar Kilo abzunehmen, aber ich finde es im Moment so schwer zu verzichten, und ich finde mich immer noch schön, deshalb belastet es mich jetzt nicht so. Das einzigste was nervt ist wenn die Klamotten nicht mehr passen, und ich finde auf manchen Fotos sehe ich richtig beschissen aus -.-, deshalb nehme ich mir immer vor abzunehmen. Aber meinen Körper würde ich niemals als Strafe bezeichnen, ich denke es kommt immer noch auf die Proportionen an :D

    AntwortenLöschen

Nur nicht schüchtern ;-) ich freue mich über Kommentare!

Powered by Blogger.

Social Media

Design + development by MunichParis Design