Outfits

Outfits
Outfits

Genuss

Genuss
Dining in & out

Reisen

Reisen
Reisen

Black-ish Friday: 1# Lockig vs. Glatt

























Wow! Jetzt ist es also so weit! Unser erster Post!

Ihr Lieben,

wie viele Frauen bin auch ich oftmals unglücklich über meine Haare gewesen. Zu lockig, zu "matt", zu trocken. Vor allem als Teenager fand ich es furchtbar. Hatten doch all meine Freundinnen "normale" Haare.
Ich hab geglättet und geföhnt, mir Dauerwellenmittel ins Haar geben lassen und die Haare von einem Frisör glatt ziehen lassen…..(hat genau bis zur nächsten Wäsche gehalten….) und, und, und….
Bis ich an einen Punkt kam und dachte "leck mich" die Natur wird sich schon etwas dabei gedacht haben, mir "solche" Haare verpasst zu haben.

Heute liebe ich meine Locken heiss und innig und spiele trotzdem gerne mit ihnen. Das bedeutet, dass ich sie auch mal glätte! Im Gegenteil zu manch anderen schwarzen Frau, bin ich nicht der Meinung, dass ich damit meine Wurzeln verstecke. Ich meine, wie könnte ich meine Hautfarbe "verstecken"?

Ich hab Euch mal mit ins Badezimmer genommen, wohooooo, um Euch meinen "Weg" von lockig zu glatt zu zeigen. Ich benutze dafür nur eine Bürste und ein Glätteisen. Hitzeschutz etc. benutze ich nicht, weil meine Haare dann ganz komisch zusammen kleben. Deswegen ist das Glätten für meine Haare sehr ungesund und wird nur alles Jubel-Jahre mal gemacht. Zeitaufwand sind ca. 30 Minuten.






  1.  meine Haare sind hier "einen Tag alt" sprich sie wurden am Vortag gewaschen. Mit den Fingern habe ich schonmal die Locken etwas gelöst und entwirrt.
  2. die Bürste darf mitarbeiten 
  3. das ganze ziept gerne ein bisschen, vor allem hinten und an den Seiten. "snüf"
  4. Diana Ross in da House :-D




     5.eine Seite wird nun abgetrennt
     6.ich teile nochmals kleine Strähnen ab und ziehe diese 2-3 mal        durchs Eisen
     7.direkter Vergleich: eine Seite lockig eine glatt
     8.jupp unterwegs ist mir warm geworden…..aber fast fertig!




Ich finde wir schwarzen Frauen sollten uns da ein bisschen entspannen. Haare sind zum spielen da! Wie viele Frauen färben, blondieren oder locken ihre Haare künstlich? Da kommt doch niemand auf die Idee das die eigene Kultur verleugnet wird!

Was meint Ihr. Glatt oder Lockig? Ich mag beides (man Mann zb mag mich meine glatten Haare nicht so gerne) fühle mich aber meistens mit meinen Locken wohler!

Gerade bei Outfits wie diesem:


Fühle ich mich mit Locken "angezogener" :-)

Wichtig ist es aber, gerade jungen Frauen, klar zu machen:

Deine Afro-Mähne rockt! 

Sie ist wunderschön und passt zu Dir wie die Faust aufs Auge! Ich denke wenn das in den Köpfen junger, schwarzer  Frauen verankert ist/wird sind wir auf dem richtigen Weg!

Also Schwestern! Love your Fro! Und habt Spaß mit Euren Haaren!


Alles Liebe,

Eure Chris

(bitte entschuldigt die Handybilder und die damit verbundene schlechte Qualität, aber das war so schön einfach)

Ach ja, und ich weiss das es Black-ish FRIDAY heisst, aber ich hatte gestern (und heute eigentlich auch) so mit Vorwehen zu kämpfen, dass ich mir nicht vorstellen konnte mich hier ins Büro zu setzen und den Beitrag fertig zu schreiben……

Schaut bitte auch bei LYDIA rein! Sie hat natürlich auch was geschrieben und ein Video gedreht! Viel Spaß!!



Kommentare

  1. Hmmmmm, irgendwie habe ich das nie als ein "Problem" von farbigen Frauen gesehen. Vielleicht weil ich selber auch stark gewelltes Haar habe und immer neidisch war auf Frauen, die glatte Haare haben. Also ich habe das eher so gesehen, Frauen mit gewelltem Haar wollen glatte und Frauen mit glatten Haaren sind neidisch auf Frauen mit welligem/ lockigem Haar. ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jein ;-) natürlich hast Du recht und oftmals steckt da nur die Liebe zur Veränderung dahinter. Und die haben wir alle! Sind wir doch alle Mädchen und tragen auch jeden Tag gerne andere Klamotten, allerdings ist es zb in den USA so, dass schwarze Frauen, die ihre Haare natürlich also natural tragen gerne schlechter Jobs bekommen (bzw Probleme mit der Bewerbung haben), als "ungepflegt" angesehen werden etc. das finde ich sehr schade! Auch Beyonce wurde teilweise angegangen, weil sie ihrer Tochter Blue irgendwas ;-) die Haare nicht glättet.
      Neulich sprach ich mit einer Mutter die eine Tochter von 3 Jahren mit einer tollen Afro-Mähne hat. (Mama Deutsche, Papa Afrikaner) Sie wünscht sich einfach nur "schöne" Haare! Das sind für sie blonde, glatte Haare ;-)
      Und das ist der Punkt wo man ansetzten muss, genauso wie es ja die Plus Size Bewegung macht, man muss einfach die verschiedenen "Blumen im Garten" zeigen. blond, afro, dick, dünn, klein, groß etc….wenn der Anblick all dieser Versionen "normal" geworden ist, wird auch das, antrainierte "schön finden", Variationenreicher.

      Löschen
  2. Ich wollte auch immer blonde Haare mit Locken haben. Meine Schwester hat anders als ich blonde Haare, blaue Augen. Dafür wollte sie Brust, die ich dann bekommen habe. Mehr als mir Lieb ist aber so what. Es ist wie du sagst, die Vielfalt macht es aus und jedem seinen Geschmack, den man dann aber im besten Fall nicht auf andere überträgt. Fragst du mich, finde ich dich mit deiner Mähne beneidenswert schön. Ich mag aber auch das glatte. DAS macht für mich den Reiz der Mode und Kosmetik aus. Wir können mit dem was da ist spielen, es unterstreichen uns verändern, einen neuen Stil entwickeln......alles schön und legitim so lange wir uns annehmen wie wir sind und nicht unsere individuelle Schönheit verleugnen. Was bedeutet eigentlich der 1. Satz?Wow! Jetzt ist es also so weit! Unser erster Post! Meint es das was ich glaube oder habe ich was anderes verpasst.

    AntwortenLöschen
  3. Christina, ganz unspektakulär. Da Projekt Black-ish Friday ist ja nicht nur mein "Baby" sondern ich mache das ja mit Lydia von Projekt Life zusammen und da hab ich mich einfach gefreut, dass jetzt unser Post in dieser Reihe online geht. :-)
    Was dachtest Du was das bedeutet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte Emil sei da.... Danke für die Aufklärung :-*

      Löschen
  4. Dies war ein toller Post! Ich kenne das allzu gut. Früher wollte ich auch glatte Haare haben, weil es "einfacher" war zu pflegen. Ich hatte immer andere Frisure, Afro, glatt, Wellen, Braids, Cornrows, Iro, gefärbt, Strähnen etc. Also eigentlich fast alles :D Ich bin jetzt auch zum Entschluss gekommen, ich liebe meine Locken und ich liebe es, dass ich so kreativ sein kann mit meinen Haaren, sei es geglättet oder mit Perücke! Einfach mal auf meinem Blog vorbeischauen und selber sehen, wie ich das anstelle!
    cookieschaosncestlavie.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. jaja, das leidige Haarthema. Ich habe dünne Fuzzelhaare und hätte so gerne dickes, volles Wallehaar. Egal ob mit locken oder nicht, hauptsache wallig ^^

    Ich finde auch beides toll an dir, lockig, glatt, beides echt schön!

    AntwortenLöschen
  6. Ein spannender Einblick :) Ich mag deine glatten Haare genau so wie die Locken - und mir selbst würd ich mal etwas Struktur wünschen. Wer also auch immer das Gefühl hat, er/sie hätte zu krause Haare, darf sich bei mir melden. Bei mir fällt es nämlich immer glatt runter. Ich bin da wohl das genaue Gegenteil ;) Denn selbst Locken hängen sich nach 2-3 Stunden so aus, dass nur noch eine leichte Welle zu sehen ist.
    Jeder hat da also seine eigenen Probleme ^^

    Es gibt aber doch auch schwarze Frauen mit naturglatten Haaren oder? Jedenfalls sehe ich ständig welche und kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die alle jeden Tag glätten ... aber vielleicht auch nur, weil ich zu faul dazu wäre ^^

    AntwortenLöschen
  7. Du siehst toll mit glatten Haaren aus, aber ich finde noch viel toller mit Locken :-)

    Ich hab leider glatte Haare und würde alles für Locken geben, aber man kann ja nicht alles haben :-)

    LG Billy

    AntwortenLöschen
  8. eigentlich habe ich rein geschaut um zu lesen ob es Neuigkeiten vom EmilBauch gibt...lach...

    ich gestehe ich bin hibbelig.....

    ...aber ich lese einen Beitrag über Haare, welche leide rbei mir immer weniger und auch noch dünner werden.....


    ich bewundere deinen Geduld deine wunderschönen Locken in eine glatte Bahn zu ziehen....

    ...und ich schlage mich auf die Seite deines Mannes...lach...LOCKEN !!!!

    Lg Geranien Ina

    AntwortenLöschen
  9. Spannendes Thema! Ich habe rote Naturlocken - der Traum vieler Frauen. Meiner aber war es nicht. Als ich ein Kind und Teenie war, hätte ich am liebsten braune, unauffällige glatte Haare gehabt. Die Locken machten nie das was ich wollte. Inzwischen habe ich mich - wie du - mit meinen Haaren angefreundet und trage sie mal lockig und mal aufgesteckt, je nachdem, wie sie sich am Morgen anfühlen ;o)) Traurig finde ich das, was du in dem Kommentar zum Kommentar von Kali geschrieben hast, von den schlechteren Chancen in den USA bei naturbelassenen Haaren. Du selbst gefällt mir mit Locken (so wie auf dem letzten Foto) jedenfalls sehr, sehr gut!
    Alles Liebe von der Traude
    ✿✿¸.•°

    AntwortenLöschen
  10. Ne halbe Stunde? Das is ja geil... Brauche ohne vorher glatt föhnen mindestens ne stunde. Und am Ansatz lockt sichs dann spätestens nach nem Tag wieder -.- Naja aber dafür halten die geglätteten Haare dann auch gut ne Woche. Im großen und ganzen bin ich aber auch ganz froh um mein volles Haar und mein Volumen, auch wenn sie sehr angegriffen sind, und sich kein Friseur richtig dran traut.

    AntwortenLöschen
  11. Kenn ich nur zu gut...

    Und ich muss sagen, inzwischen sehe ich es genau so - Locken rocken! ;) Aber gegen hin und wieder mal glatte Haare ist nichts einzuwenden.

    Ich finde mittlerweile grundsätzlich den "natürlichen" Look viel schöner - bei allen Frauen. Egal ob es die natürliche Haarfarbe, die Haarstrucktur oder die Länge ist. Genau so wie ein natürliches Make Up. :)

    AntwortenLöschen

Nur nicht schüchtern ;-) ich freue mich über Kommentare!