x

Black-ish Friday























Ihr Lieben,

ich habe Euch ja schon mit Neuerungen "gedroht" ;-) 
Eine neue Rubrik wird der "Black-ish Friday" sein. Lydia und ich sind der Meinung, dass es zu wenig deutschsprachige Blogs mit Themen wie Kosmetik, Haircare etc. für schwarze Frauen gibt. Deswegen werden wir einmal im Monat ein Thema aufgreifen und darüber schreiben.
Wichtig ist dabei, es geht hier nicht um Ausgrenzung! Sondern um Bereicherung! Genauso wie "nicht Plus-Size Frauen" hier bei mir lesen und kommentieren, hoffe ich, dass am Black-ish Friday auch "nicht schwarze Frauen" (wie sich das anhört *g*) kräftig lesen, kommentieren und vielleicht auch Tipps haben.

Zusammenhalt ist die Devise!

Nun möchte ich Euch Lydia und ihren Blog Projekt Life vorstellen!
Viel Spaß!!



Liebe Leser und Leserinnen von Christine,

ich heiße Lydia, bin 23 Jahre alt und wohne im schönen Ruhrgebiet (NRW) in Essen. Damit ihr ein wenig über die neue Projektpartnerin von Christiane erfahren könnt, möchte ich mich euch kurz vorstellen.

Wo liegen meine Wurzeln?
Ich komme ursprünglich aus der Demokratischen Republik Kongo (RDC) und bin auch dort geboren. Im Alter von etwa 4 Jahren sind mein Vater und ich aus dem Bürgerkrieg im Kongo geflohen und haben in Deutschland Schutz gefunden. Viele Erinnerungen zu der Zeit im Kongo habe ich leider nicht mehr und war seitdem auch nicht mehr dort. Allerdings kann ich noch meine beiden Muttersprachen, Lingala (besser verstehen als sprechen) und Französisch, sprechen. Mein größter Wunsch ist es, eines Tages mein Heimatland zu besuchen und die vergessene Schönheit dieses Landes mit eigenen Augen sehen.

Welche Stolpersteine gibt es im Alltag für dunkelhäutige Frauen (nicht politisch, sondern ganz oberflächlich Beauty etc.)
Es gibt solche und solche Stolpersteine im Alltag. Ich wurde zum Beispiel schon ganz oft gefragt, ob ich mir meine Lippen oder Brüste hab machen lassen. Manchmal weiß ich gar nicht, was ich darauf antworten soll.

Hautfarbene Strumpfhosen!!!!!! Muss ich noch was dazu sagen? Damit ich keinen Herzinfarkt bekomme, kaufe ich einfach schwarze Strumpfhosen.

Da es hier ja vor allem um Beauty geht, verrate doch bitte meinen Lesern:

Welcher Hauttyp du bist.
Ich bin ein sehr sehr trockener Hauttyp! Ich glaube, dass die meisten Dunkelhäutige eine sehr trockene Haut haben. Egal womit ich mich eincreme, meine Haut sieht nach einigen Minuten wieder völlig ausgetrocknet aus (und man sieht wieder die Risse). Mein damaliger Hautarzt sagte, dass es daher komme, weil ich mich zu oft und heiß dusche würde. Dann versuchte ich mich fast ein halbes Jahr lang nicht mehr so heiß zu duschen und hoffte auf eine Besserung. Vergebens, das Ergebnis blieb gleich.

Mein Gesicht war in der Pubertät z. B. sehr trocken. Mittlerweile neigt sie sich im Laufe des Tages eher zur öligen Haut. Besser gesagt: Ich habe keine Ahnung, was gut für mein Gesicht ist

Welcher Unterton versteckt sich in deiner Haut?
Kann ich nicht wirklich beantworten. Mein Hautton ist nicht regelmäßig. In meinem Gesicht habe ich drei unterschiedliche Töne. Der Bereich rund um meinem Mund ist z. B. viel dunkler als meine Wangen. Was aber an meinen Pigmentflecken im Gesicht zu tun hat. Generell habe ich viele Pigmentflecken auf meiner Haut verteilt.

Welcher Lockentyp bist du?
Laut der Grafik, bin ich Lockentyp 4c. Da ich meine Haare damals nicht geschnitten habe (big chop), sondern nur die geglätteten und kaputten Haare rauswachsen lassen habe, habe ich in natura keine wirklichen Locken. Es ist daher so mittelmäßig. Aber ganz ehrlich? Ich möchte meine Haarstruktur nicht anhand einer Grafik messen lassen. Ich habe krauses Haar. Das muss genügen. J

Was möchtest du mit dem Namen „Black-ish Friday“ ansprechen?
Ich möchte über Probleme reden, mit denen ich manchmal im Alltag zu kämpfen habe und über meine Erfahrungen berichten. Traut euch und stellt uns eure Fragen, gemeinsam können wir sie beantworten.

Was erhoffst du dir?
Mit Black-ish möchte ich ein Netzwerk für Dunkelhäutige im deutschsprachigem Raum gründen. Hier möchte ich vor allem, dass wir uns austauschen und Tipps geben. Jede/r soll mit uns seine Tipps und Erfahrungen teilen. Ich möchte einfach den anderen helfen. Und mit Christine an meiner Seite möchte ich so viele Leser wie möglich mit unserem Baby „Black-ish Friday“ ansprechen.




Ich hoffe wir konnten Euch ein bisschen neugierig machen!
Kommenden, also morgen, Freitag geht es mit dem Thema - Locken vs. glatte Haare -  los.

Alles Liebe Eure Chris 

Kommentare:

  1. Ich finde die Idee super! Ich selber bin halb halb :D Und auch für mich gibt es Probleme, sei es Make Up Produkte oder Sachen für meine Haare!
    cookieschaosncestlavie.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. So rein optisch werden mir die meisten Tipps vermutlich nicht weiterhelfen, aber ich finde es toll, dass ihr die Probleme nicht nur erkennt, sondern auch ansprecht. Es gibt ja wahnsinnig viele Mädels, die meckern, dass alle Foundations zu dunkel sind - dass alle Foundations aber auch zu hell für andere Leute sein können, ist natürlich ebenso der Fall. Ich freue mich auf einen anderen Blickwinkel auf viele Punkte und ein paar Denkanstöße :)

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Ihr beiden, das ist eine klasse Idee und ich bin super gespannt auf diese neue "Serie" bei Euch!! @Chlenchi, ich hoffe Dir & dem Bäuchlein gehts gut und wünsche Euch Mädels schonmal ein schönes weekend x

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Projekt - und ich werde sicher fleißig mitlesen :o) Ich verzweifel ja schon oft bei der Suche nach einem MakeUp - die meisten (hellste Töne einer Linie) sind mir zu dunkel. Da habe ich mich schon öfters gefragt wie das die Mädels mit dunkler(er) Haut machen. Und das Thema Nylons habe ich noch gar nicht auf dem Schirm gehabt... Alles in allem ein sehr interessantes Projekt, auch für Schweinchenrosa-Bleichgesichter wie mich ^^

    AntwortenLöschen
  5. Finde ich wahnsinnig interessant, tolle Idee :) & lydia ist wunderschön *-*

    AntwortenLöschen
  6. Hi Christine!

    Liebe Grüße aus sonnigem Florida erstmal! <3

    Ich finde das total amazing! Dieses Themabereich (Black-ish) wollte ich auch so behandeln...und hab ich doch auf dem Blog...auch wenn mein Blog meist um Fashion und Lifestyle geht. Denn ich weiß genauso wie das ist, in Deutschland zu leben, als eine schwarze Person, als ein Teil der Minderheit.

    Bisher gibt's nur die eine Blogpost bzgl dieses Themagebiets („Black-ish”). Diese Blogpost schrieb ich über meine Haare und die Fragen, die mir immer gestellt wurden und die Bemerkungen, welche immer geäußert wurden, (nervig), weil ich „exotisch” und „fremd” bin. Egal ob lockig, glatt, oder Haarverlängerungen...jemand spricht mich immer wegen den Haaren an!

    Nachher, dachte ich mir, „vielleicht war das falsch von mir”... Jetzt, dass ich diese Blogpost lese, sehe ich das ich alles richtig hatte. Ich finde es total klasse, dass ihr sowas unternehmt. Ich freu mich drauf, denn das ist für mich eine Bestätigung, dass ich bisher alles richtig gemacht habe. Auch wenn ich nicht so viele „Followers” habe :)

    Ich freu mich auf eure kommenden Beiträge, welche dieses Thema behandeln...und vielen Dank! Wie gesagt, diese Post ist einfach eine Bestätigung, dass ich einen Schritt in die richtige richtig mache, wenn ich über sowas schreibe. Dieses Thema ist vollkommen benötigt, passend und wichtig!!

    Da ich kein Muttersprachler bin, ich hoffe, du verstehst was damit äußern möchte :x


    Gruß und Kuss,


    La Deutsche Diva
    http://ladeutschediva.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Finde das eine sehr gute Idee! Ich kann vermutlich mit den Tipps etc. nichts anfangen, aber ich finde es toll, dass ihr auch das ansprecht. Ich werde die Beiträge trotzdem sehr gerne lesen.

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann zwar im Endeffekt wahrscheinlich auch leider nichts mit den Tipps anfangen, finde es aber trotzdem interessant. Die fehlenden Farben bei Make-up und Strumpfhosen sind mir auch schon des öfteren aufgefallen, deshalb ist es super, wenn man auf einem Blog seine Erfahrungen und Tipps teilen kann.

    Liebe Grüße,
    Maria von fashion-inspires.me

    AntwortenLöschen
  9. Wie wahr, es gibt wirklich kaum deutschsprachige Blogs die sich mit diesen Themen beschäftigen. Den einzigen dt. Blog den ich dazu verfolge, ist Krauselocke.de. Ansonsten hauptsächlich amerikanische Youtube Kanäle oder Blogs.

    Daher finde ich die Idee toll und werde öfter mal vorbei schauen. :)

    AntwortenLöschen

Nur nicht schüchtern ;-) ich freue mich über Kommentare!

Powered by Blogger.

Social Media

Design + development by MunichParis Design