Outfits

Outfits
Outfits

Genuss

Genuss
Dining in & out

Reisen

Reisen
Reisen

Paris and a Baby


Ihr Lieben, 

weiter geht es….

Die Paris-Reise war meine erste Städtereise mit Baby und ich möchte hier meine Tricks und Erfahrungen mit Euch teilen.


  • Ich hatte zwar den Kinderwagen dabei, diesen jedoch nur im Hotel genutzt. 
  • Normal trage ich Emil in seinem Didimoss-Tuch. Für die Reise habe ich den geliehenen Baby Björn genutzt (ich weiß, das er für den Rücken nicht optimal ist, hatte das aber mit Emils Kinderarzt abgesprochen "mal geht das schon"). Warum dann meine Entscheidung gegen das Tuch und für eine Trage? Ganz einfach, die Trage war etwas schneller an und ab zu legen.
  • Von Deutschland aus buchten wir schon eine Hop on Hop of Bus Tour (unsere Wahl fiel auf "Open Tours"). Wenn es zu anstrengend wurde oder Emil Durst hatte, ging es in den Bus. Dort konnte ich sitzen und ihn parallel stillen.
  • Pausen waren für uns alle wichtig! Schaut auch in die Ecken ab vom Rummel, da haben wir süße kleine Parks gefunden die sich optimal für eine Pause eigneten.
  • Wer doch den Kinderwagen nutzen möchte. Die Metro-Stationen, welche behindertengerecht ausgestattet sind, sind im Plan markiert. 










Mein Fazit:

Eine Städtereise mit Baby ist natürlich was ganz was anderes als früher als man noch "alleine" unterwegs war. Ja, ich habe es als körperlich anstrengend empfunden (schleppt mal so nen kleinen Knödel die gefühlten 8000 Stufen zu Sacré - Coeur hoch) aber ich habe es keine Minute bereut! 
Das Einzige, was ich ändern würde, ich würde mehr Zeit einplanen. Was man früher locker in zwei Tagen geschafft hat, ist jetzt einfach anders. So ein Zwerg hat einfach seinen eigenen Rhythmus. 

Paris bzw. die Menschen dort habe ich als sehr kinderfreundlich empfunden! Oft wurden wir angelächelt und angesprochen. So macht Reisen Spaß!


Eure Chris (die unglaublich stolz auf ihren Emil ist)



Danke Carola für die tollen Bilder, die Du von Emil und mir gemacht hast! <3

Kommentare

  1. Emil ist wahnsinnig süß!!! So ein hübscher Junge. Überhaupt schöne Bilder von euch beiden. Toll, dass es so gut geklappt hat mit der Reise. Finde es ziemlich cool sich einfach rauszuwagen in die Welt. Man muss wirklich nicht NUR Krabbelgruppen & Co mitmachen.
    Während unseres Spanien Urlaubs (allerdings stationär im Ferienhaus) haben wir auch keinen einzigen Ausflug mit KiWa gemacht, sondern die Kleine immer nur ins Tuch eingebunden.
    Lg, Vicky

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es nach wie vor toll, dass du weiterhin alles machst wie früher auch und nicht in der Mutti-Blase verschwindest. Und der süße Emil lernt die Welt früh kennen!

    AntwortenLöschen
  3. Emil ist wie aus deinem Gesicht geschnitten. Total niedlich der kleine!
    Freut mich zu hören, dass alles mit euere Reise geklappt hat. Super Tips, werde ich mir für die Zukunft merken ^^
    Cookies, Chaos & C'est la Vie

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja,... das war mal wieder ein echt toller Wochenendtrip!!

    Auch wenn mir vorab von schrulligen nicht Mamas gesagt wurde, es sei mit "Baby an Bord" total nervig & anstrengend...
    Alles Quatsch!!

    Allerdings wäre ich meiner Freundin gern öfter eine Hilfe beim Tragen des kleinen Mäusemanns gewesen, aber ich bin halt "Nicht die Mama!" und deshalb auch nur semi beliebt.

    Und was könnt's bitte schöneres geben, als morgens von einem ehrlichen Babylächeln geweckt zu werden?

    Ich fand's spitzenmäßig (Ich liebe zwar London, aber Paris hat mich auch schwer beeindruckt!) & würde sofort wieder fahren!

    GlG, Caro

    AntwortenLöschen
  5. Er ist sooooooo unglaublich süß! Ich habe keine Kinder aber ich weiß genau wie das ist wenn ich meine Nichte habe und mich um die kümmern soll. Was für eine ganz einfach ist wird anstrengend für zwei. Ich freu mich dass ihr beiden Spaß gehabt habt. Und zwar in Paris ;)

    XOXO,


    La Deutsche Diva — The Denglisch Blog
    ♥ German ♥ English ♥

    AntwortenLöschen

Nur nicht schüchtern ;-) ich freue mich über Kommentare!